Aktuelles

Sportliche Kooperation

18. Januar 2023

HEIDEWERK startet sportliche Kooperationen

Das Jahr 2023 beginnt sportlich im HEIDEWERK. Für die Mitarbeitenden am Standort Walsrode wird ab Mitte Januar Betriebssport angeboten. Hierzu wurde ein Kooperationsvertrag mit den Sportgemeinschaften Benefeld-Cordingen und Fulde geschlossen. Ziel des Betriebssports ist in erster Linie der Erhalt und die Verbesserung der individuellen Leistungsfähigkeit. Der körperliche Ausgleich zu sitzenden und bewegungsarmen Tätigkeiten oder zu stark einseitigen Belastungen steht im Fokus. Der Wunsch nach einem sportlichen Ausgleich zum Arbeitsalltag kam aus der eigenen Belegschaft. Das Betriebssportangebot findet zweimal pro Woche statt.

Stefani Schade von der SG Benefeld-Cordingen bietet mit Pilates ein Angebot zur Stärkung der Rumpfmuskulatur. Insbesondere die Tiefenmuskulatur und selten beanspruchte Feinmuskulatur werden durch spezielle Übungen gefördert und aufgebaut. Die erfahrene Trainerin hat mit ihrer inklusiven Cheerleading Gruppe bereits internationale Erfolge eingefahren.

Heike Volbers von der SG Fulde setzt mit Functional Fitness auf den Ausgleich von einseitigen Belastungen im Alltag. Trainiert werden komplexe Bewegungsabläufe und -zusammenhänge zur Stabilisierung des Körpers, um das Verletzungsrisiko im Alltag zu verringern. Volbers ist seit vielen Jahren als Trainerin im Gesundheitssport tätig und vertritt diesen auf Kreisebene.

Betriebssportangebote auch in Soltau und Munster geplant

Der Kontakt zur SG Benefeld-Cordingen und SG Fulde wurde durch den Sportbund Heidekreis hergestellt, der auch die Erstgespräche mit weiteren Sportvereinen im Heidekreis für ein zukünftiges Betriebssportangebot an den Standorten in Soltau und Muster initiiert und begleitet.

Neue Ansprechpartnerin für Gesundheitsmanagement und arbeitsbegleitende Maßnahmen

„Unsere Planung sieht vor, auch ein Betriebssportangebot für die Werkstattbeschäftigten aufzubauen“, erzählt Luisa Haller, die seit 1. November 2022 das Team verstärkt. Die studierte Sportwissenschaftlerin hat zuletzt als Projektkoordinatorin – Teilhabe an Sportangeboten bei der Lebenshilfe Langenhagen-Wedemark gearbeitet. Zudem ist sie Inklusionsbeauftragte beim Sportbund Heidekreis e.V. Als Fachkoordinatorin wird sie im HEIDEWERK insbesondere die Angebote für Beschäftigte im Bereich Bewegung & Sport erweitern und auch den Bereich Gesundheitsmanagement für Mitarbeitende übernehmen. „Orientiert am Förderbedarf der Beschäftigten entwickeln wir aus eigenen Ressourcen oder mit Hilfe von externen Kooperationspartnern ein vielfältiges Sportangebot, das den unterschiedlichen Leistungsniveaus der Beschäftigten entspricht“, so Haller.

Geschäftsführer Bernhard Neuhausen sieht das HEIDEWERK im Bereich Gesundheitsmanagement in den kommenden Monaten gut aufgestellt: „Wir möchten ein Umfeld schaffen, in dem unsere Mitarbeitenden gerne und gesund arbeiten können. Dafür werden wir weiterhin konsequent in den Ausbau unseres Gesundheitsmanagements investieren.“ Marcus Bleßmann, Bereichsleiter Personal und Verwaltung ergänzt: „Unsere Mitarbeitenden können schon heute aus mehreren Betriebssportangeboten wählen, profitieren von einer vergünstigten Firmenfitness-Mitgliedschaft sowie von vielen Angeboten zur Unterstützung der psychischen Gesundheit.“

Weitere Beiträge

Kirchengemeinde Müden zu Besuch im HEIDEWERK

Am Donnerstag, den 16. Mai, hatten wir Besuch von der Gruppe Jedermann aus der Kirchengemeinde Müden. Die Gruppe besteht aus insgesamt 16 Senioren, die regelmäßig Besichtigungen, Gemeinschaftsarbeiten oder Pilgerfahrten unternehmen. Fünf Mitglieder der Gruppe besuchten an diesem Tag das HEIDEWERK am Standort Walsrode.

Unser Kunstprojekt geht in die nächste Runde!

Im April hat unser Kunstprojekt in Munster begonnen und befindet sich nun in vollem Gange! Die ersten Kunstwerke sind bereits entstanden, aber bis Ende des Monats wird noch munter weitergemalt.

Zukunftstag im HEIDEWERK e.V.

Am Donnerstag, den 26. April, durften wir motivierte Mädchen und Jungen zum Zukunftstag 2024 in unserer Werkstatt begrüßen!

Heidewerk expandiert: Zwei neue Gastronomie-Standorte

Am 20. Februar erschien ein Artikel über das HEIDEWERK in der Böhme Zeitung. In dem Beitrag wird über die Entstehung neuer Inklusionsbetriebe in Bomlitz und Schneverdingen berichtet. Wir laden herzlich dazu ein, den Artikel zu lesen und mehr über unsere Arbeit zu erfahren.

Führungsteam wieder komplett

Nach längerer Vakanz: Ronja Fiedler verstärkt zukünftig als viertes Mitglied die Gesamtleitung des HEIDEWERK und übernimmt die Leitung des Bereiches Rehabilitation. „Wir freuen uns, dass wir mit Ronja Fiedler eine engagierte und kompetente Nachfolge in diesem Bereich gefunden haben“, gab Geschäftsführer Bernhard Neuhausen auf der Mitliederversammlung des Vereins am 13. November bekannt.