Aktuelles

11. Juli 2023

Die Realschule Munster zu Besuch im HEIDEWERK

Vor Kurzem hatten drei Klassen des Jahrgangs 9 der Realschule Munster die Gelegenheit, einen besonderen Lernort zu besuchen und verbrachten einen ganzen Vormittag im HEIDEWERK in Munster. Das Hauptziel dieser Veranstaltung war es, sich gegenseitig besser kennenzulernen und eventuelle Berührungsängste der Schüler*innen abzubauen.

Nach einer Rundführung im HEIDEWERK, teilten sich alle Schülerinnen und Schüler in verschiedene Arbeitsgruppen auf. Florian Drewes, Beschäftigter in der Metallwerkstatt, betonte die Bedeutung, jungen Menschen die Arbeit in einer Werkstatt näher zu bringen. Auch Kevin Schmidt, Werkstattbeschäftigter in Munster, äußerte seine Freude über den Besuch der 9. Klasse und nutzte die Gelegenheit, um Vorurteile gegenüber Beschäftigten anzusprechen. Er betonte vor allem, dass die Menschen in den Werkstätten nicht nur Spiele spielen, sondern gute Arbeit leisten und etwas erschaffen.

Die Klasse 9c wurde schnell davon überzeugt, dass dies der Fall ist und im HEIDEWERK die Arbeiten in höchster Qualität erledigt werden müssen, um Reklamationen seitens der Auftraggeber zu vermeiden. Die Schülerinnen Viktoria Benz und Lilly Herold, sind besonders begeistert von der Offenheit, Ehrlichkeit, Freundlichkeit und der guten Stimmung der Menschen im HEIDEWERK.

Das Fazit des Besuchs fiel auf beiden Seiten äußerst positiv aus, die Mitarbeitenden im HEIDEWERK äußerten ihre Zufriedenheit und ermunterten die Schülerinnen und Schüler, gerne wiederzukommen. Die Organisation des Besuchs wurde von Realschullehrer Marc Bobka und Silke Wassmann vom HEIDEWERK übernommen. Schulklassen des 9. Jahrgangs der Realschule Munster besuchen bereits seit 2011 regelmäßig das HEIDEWERK. Diese Tradition soll auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden.

Text: Marc Bobka, Realschule Munster

Weitere Beiträge

Heidewerk expandiert: Zwei neue Gastronomie-Standorte

Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages tauschten Soldaten der Panzertruppenschule und Floristin Annemarlen Grünhagen aus dem Blumenhaus Schulz sowie acht Beschäftigte der Werkstatt für Menschen mit Behinderung ihre Arbeitsplätze.

Führungsteam wieder komplett

Nach längerer Vakanz: Ronja Fiedler verstärkt zukünftig als viertes Mitglied die Gesamtleitung des HEIDEWERK und übernimmt die Leitung des Bereiches Rehabilitation. „Wir freuen uns, dass wir mit Ronja Fiedler eine engagierte und kompetente Nachfolge in diesem Bereich gefunden haben“, gab Geschäftsführer Bernhard Neuhausen auf der Mitliederversammlung des Vereins am 13. November bekannt.

Kunstkalender 2024

Beschäftigte des HEIDEWERK e.V. wurden im Rahmen der Arbeitsbegleitenden Angebote zu Künstler*innen. Unter Anleitung der Künstlerin Soraya Heuer entstanden die bunten Kunstwerke, die nun in zwei Kalendern veröffentlicht werden.

Demonstration in Bremen

Am 28. September 2023 machten sich der Werkstattrat und weitere Teilnehmer*innen aus dem HEIDEWERK auf den Weg nach Bremen für eine Demonstration. Mit einem Reisebus …

Krippe Eckernworth – Spende einer Vogelfutterstation

Die Kinder in der Krippe Eckernworth sind echte Vogelliebhaber. Besonders an ihrer Vogelfutterstation erleben sie faszinierende Augenblicke. Doch als das alte Futterhaus der Witterung nicht mehr standhalten konnte…

Inklusiver Sport, Spiel & Spaß: Sportfest in Soltau

Am 16. September ab 11 Uhr heißt es auf dem Schützenplatz in Soltau: Einmal ausprobieren bitte! Gemeinsam laden die Lebenshilfe Soltau, der Sportbund Heidekreis und das HEIDEWERK zu einem inklusiven Spiel- und Sportfest ein.

Inklusiver Tischkicker bringt Freude ins HEIDEWERK

Eine Spende in Form eines Tischkickers mag auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches sein. Doch in diesem Fall verbirgt sich hinter dem großzügigen Geschenk der Firma IFF eine bemerkenswerte Besonderheit: Der Tischkicker steht auf nach außen geschwungenen Beinen,...